Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 
Photo: IBSF

Siege für Cynthia Appiah und Anastasiia Makarova

Lake Placid / Lillehammer (RWH) Mit Rennen in Lake Placid (USA) und Lillehammer (NOR) ist die Frauen-Monobob-Serie des Internationalen Bob & Skeleton Verbands IBSF in den Winter 2019-2020 gestartet.

In Lake Placid ging der Sieg an die Kanadierin Cynthia Appiah vor Yooran Kim aus Korea und Ashleigh Werner (AUS). Die Russin Anastasia Makarova siegte in Lillehammer knapp vor Margot Boch aus Frankreich- Karlien Sleper aus den Niederlanden wurde Dritte.

Insgesamt waren bei den beiden Monobob-Rennen zum Saison-Auftakt 32 Athletinnen aus 17 Nationen am Start. Das nächste der insgesamt acht Rennen steht am 19. Dezember am Königssee (GER) auf dem Programm. Frauen-Monobob wird 2022 bei den Winterspielen in Peking (CHN) erstmals olympisch. ©RWH2019

Wom Mono 19 20 Lillehammer allWom Mono 19 20 Lillehammer podiumWom Mono 19 20 Lillehammer with Elfje

Related Tags

Themenspezifische News