Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 
Photos: IBSF / Altenberg track

Altenberg (RWH) Viererbob-Olympiasieger Oskars Melbardis (LAT), die Junioren-Weltmeisterin von 2018 Andreea Grecu (ROU) und Jugend-Olympiasieger Jannusch (GER) sind nach der Station in Altenberg (GER) die Führenden im Europacup des Internationalen Bob & Skeleton Verbands IBSF.

Oskars Melbardis, im Zweierbob Olympia-Dritter 2014 und 2018, führt in der Gesamtwertung nach drei von acht Rennen und zwei Podiumsplätzen knapp vor Junioren-Europameister Mihai Tentea aus Rumänien. Jugend-Olympiasieger Jonas Jannusch ist derzeit Gesamt-Dritter. Beide Rennen in Altenberg gewann Richard Oelsner (GER). Der Junioren-Weltmeister hatte den Auftakt-Europacup in Lillehammer (NOR) ausgelassen und ist aktuell Gesamt-Fünfter.

Im Frauen-Zweierbob siegte Andreea Grecu auch im zweiten Saison-Rennen und verteidigte ihre Führung in der Gesamtwertung. In Altenberg verwies sie An Vannieuwenhuise aus Belgien und Junioren-Olympiasiegerin Laura Nolte (GER) auf die Plätze zwei und drei. Gesamt-Zweite bleibt nach Rang acht in Altenberg die Französin Margot Boch vor Melanie Hasler aus der Schweiz.

Im Viererbob machte Jonas Jannusch (GER) mit Platz zwei in Altenberg den Sprung von Rang elf nach dem ersten Rennen an die Spitze des Feldes. Oskars Melbardis aus Lettland, Viererbob-Olympiasieger von 2014, ist Gesamt-Zweiter vor Hans-Peter Hannighofer (GER). Das Rennen in Oberhof gewann die Viererbob-Crew von Junioren-Weltmeister Richard Oelsner (GER). ©RWH2019


Altenberg EC 2man 1 1Altenberg EC 2man 1 2Altenberg EC 2man 2 1Altenberg EC 2man 2 2Altenberg EC 2wom1Altenberg EC 2wom2

Related Tags

Themenspezifische News