Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 
Photo: IBSF / Viesturs Lacis

Auftakt-Sieger Lochner in Lake Placid Zweiter vor Justin Kripps

Lake Placid (RWH) Weltcup-Titelverteidiger Francesco Friedrich aus Deutschland hat in Lake Placid (USA) das zweite Zweierbob-Rennen zum BMW IBSF Weltcup 2019/2020 gewonnen. Mit Alexander Schüller als Anschieber fing der Olympiasieger im zweiten Rennlauf noch seine zuvor führenden Teamkollegen Johannes Lochner/Christian Rasp ab. Am Ende hatten Friedrich/Schüller 0,23 Sekunden Vorsprung auf Lochner/Rasp. Das Auftakt-Rennen in Lake Placid hatte Lochner noch vor Friedrich gewonnen.

Dritter wurde erneut Olympiasieger Justin Kripps aus Kanada mit Ben Coakwell als Anschieber (0,57 Sekunden zurück).

Hunter Church/Kristopher Horn vom Gastgeber-Team USA lagen nach dem ersten Rennlauf in Lake Placid auf Rang drei und erneut auf Kurs Richtung Podium. Im Finale wurde es für das US-Duo wie schon im Auftakt-Rennen Rang fünf.

In der Gesamtwertung zum BMW IBSF Weltcup 2019/2020 sind Francesco Friedrich und Johannes Lochner punktgleich (435) an der Spitze. Mit 400 Punkten liegt Justin Kripps derzeit auf Rang drei.

Weitere Informationen sowie die Weltcup-Resultate und das aktuelle Gesamt-Ranking gibt es auf ibsf.org. ©RWH2019

Related Tags

Themenspezifische News