Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 
Photo: IBSF / Girts Kehris

 

Oberhof (RWH) Corie Mapp aus Großbritannien ist erstmals Parabob-Europameister. Bei der zweiten Station zum IBSF Para Sport in Oberhof (GER) baute der Weltcup-Gesamtsieger von 2018 zudem seine Führung in der Gesamtwertung deutlich aus.

Beim ersten Rennen in Oberhof feierte Corie Mapp seinen zweiten Saisonsieg in der Rennserie. Weltmeister Arturs Klots aus Lettland wurde Zweiter vor US-Athlet Guillermo Castillo, der erstmals aufs Podest kam.

Am zweiten Renn-Tag erzielte der Brite erneut die Bestzeit nach zwei Läufen. Da das Rennen in Oberhof für die Starter aus Europa gleichzeitig als EM gewertet wurde, sicherte sich Corie Mapp auch als erster Brite den kontinentalen Titel. EM-Titelverteidiger Christopher Stewart aus der Schweiz gewann diesmal Silber vor Arturs Klots mit Bronze.

In der Gesamtwertung baute Corie Mapp nach vier von zehn Rennen seine Führung deutlich aus. 885 Punkte hat der WM-Zweite bislang mit drei Siegen und einem zweiten Platz beim Weltcup-Auftakt gesammelt. Lonnie Bissonnette aus Kanada auf Rang zwei hat 802 Zähler, Arturs Klots (LAT, 762) belegt Rang drei. ©RWH2019

Related Tags

Themenspezifische News