Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 
Photo: IBSF / Viesturs Lacis

Titelverteidigerin Jamanka Zweite vor Stephanie Schneider

St. Moritz (RWH) Bob-Pilotin Kaillie Humphries aus den USA hat mit ihrem ihrem vierten Weltcup-Sieg in diesem Winter ihre Führung in der Gesamtwertung zum BMW IBSF Weltcup leicht ausgebaut.

Auf dem Olympia Bobrun St. Moritz-Celerina, der vorletzten Station der Saison 2019/2020, hatte Humphries mit Anschieberin Lauren Gibbs 0,16 Sekunden Vorsprung vor Olympiasiegerin und Weltmeisterin Mariama Jamanka mit Kira Lipperheide (GER). Platz drei belegten, lediglich eine Hundertstelsekunde dahinter, Stephanie Schneider/Leonie Fiebig (GER, 0,17 Sekunden zurück).

Die Lokalmatadorinnen Martina Fontanive/Nadja Pasternack (SUI) feierten auf Rang vier das bislang beste Resultat im BMW IBSF Weltcup. Den ersten Podiumsplatz verpassten die Schweizerinnen nur um wenig mehr als eine Zehntelsekunde.

In der Gesamtwertung zum BMW IBSF Weltcup 2019/2020 hat Kaillie Humphries (USA, 1484 Punkte) nun gut 70 Zähler Vorsprung vor Stephanie Schneider (GER, 1411). Allerdings hatte der Nationalverband USABS angekündigt, dass die Bob-Teams aus den USA das Finale in Sigulda (LAT, 14. – 16. Februar) nicht bestreiten werden. Weltcup-Titelverteidigerin Mariama Jamanka (GER, 1381) geht als Gesamt-Dritte ins letzte der acht Saison-Rennen

Weitere Informationen sowie die Weltcup-Resultate und das aktuelle Gesamt-Ranking gibt es auf ibsf.org. ©RWH2020

Related Tags

Themenspezifische News