Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 
Photos: IBSF / Viesturs Lacis

Olympiasiegerin Mariama Jamanka und WM-Zweite Kim Kalicki zeitgleich Zweite

Sigulda (RWH) Laura Nolte (GER) hat das zweite Rennen im Frauen-Zweierbob zum BMW IBSF Weltcup 2020/2021 gewonnen. In Sigulda (LAT) fuhr die 22-Jährige mit Anschieberin Leonie Fiebig in beiden Rennläufen Bestzeit. Damit kommt die Jugend-Olympiasiegerin von 2016 bei sieben Weltcup-Starts – alle im Jahr 2020 – nun auf zwei Siege und drei weitere Podiums-Plätze. Für Anschieberin Leonie Fiebig ist der Weltcup-Sieg eine Premiere.

Zeitgleich auf Rang zwei kamen in Sigulda Zweierbob-Olympiasiegerin Mariama Jamanka mit Vanessa Mark sowie die WM-Zweite Kim Kalicki mit Ann-Christin Strack. 0,24 Sekunden betrug der Rückstand der beiden deutschen Duos auf ihre Teamkolleginnen Nolte/Fiebig.

Die Österreicherinnen Katrin Beierl/Jennifer Onasanya, zum Weltcup-Auftakt in Sigulda auf Platz zwei und ihrem ersten Weltcup-Podest, verpassten diesmal eine Medaille. Nach Rang drei im ersten Rennlauf fielen die EM-Dritten von 2019 noch auf Platz vier zurück.

Weitere Informationen, darunter die Athlet:innen-Profile und die Weltcup-Resultate gibt es auf ibsf.org. ©RWH2020


Photos: IBSF / Viesturs Lacis

2wom Bob BMW IBSF WCup 2 20 21 Sigulda Nolte 12wom Bob BMW IBSF WCup 2 20 21 Sigulda Nolte 22wom Bob BMW IBSF WCup 2 20 21 Sigulda Nolte 3 web2wom Bob BMW IBSF WCup 2 20 21 Sigulda Nolte 4 web2wom Bob BMW IBSF WCup 2 20 21 Sigulda Nolte start

Related Tags

Themenspezifische News