Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 
Photos: IBSF / Viesturs Lacis

Maier und Kripps beim Finale in Innsbruck und der Gesamtwertung auf Platz zwei und drei

Innsbruck (RWH) Francesco Friedrich (GER) beendet die Viererbob-Saison im BMW IBSF Weltcup 2020/2021 ungeschlagen. Beim letzten der vier Saisonrennen im großen Schlitten feierte Friedrich mit seinem Anschieber-Team Thorsten Margis, Candy Bauer und Alexander Schueller den vierten Sieg. Damit holte sich der Olympiasieger, Welt- und Europameister auch den Weltcup-Gesamtsieg im Viererbob sowie in der Kombinationswertung aus Zweier- und Viererbob.

Platz zwei ging in Innsbruck zum dritten Mal in diesem Winter an den EM-Zweiten Benjamin Maier (AUT) mit Sascha Stepan (im zweiten Lauf verletzungsbedingt ersetzt durch Danut Moldovan), Markus Sammer und Kristian Huber. Maier hatte 0,22 Sekunden Rückstand auf Sieger Friedrich und stand damit bei allen vier Saison-Weltcups auf dem Viererbob-Podium.

Auf Rang drei kam beim Finale in Innsbruck die Crew von Justin Kripps (CAN, 0,39 Sekunden zurück) mit Ryan Sommer, Cameron Stones und Ben Coakwell.

Oskars Kibermanis (LAT), der WM-Zweite von 2019, wurde mit Davis Springis, Matiss Miknis und Krists Lindenblats bei seinem ersten Viererbob-Start in diesem Winter Fünfter.

In der Viererbob-Gesamtwertung zum BMW IBSF Weltcup 2020/2021 geht der Sieg zum dritten Mal in Folge an Francesco Friedrich (GER, 900 Punkte). Benjamin Maier (AUT, 830) holt sich auf Gesamt-Rang zwei zum ersten Mal einen der Pokale für die Besten Piloten im BMW IBSF Weltcup.  Der letzte Österreicher, dem das im Viererbob gelang war Hubert Schösser, der 1998 Dritter wurde. Justin Kripps (CAN, 794) wurde wie bereits im Vorjahr Gesamt-Dritter in der Viererbob-Wertung.

In der Kombinationswertung der Zweier- und Viererbob-Rennen zum BMW IBSF Weltcup 2020/2021 siegte Francesco Friedrich (GER, 3585 Punkte) vor Johannes Lochner (GER, 3221) und Dominik Dvorak (CZE, 2368).

Weitere Informationen, darunter die Athlet:innen-Profile und die Weltcup-Resultate gibt es auf ibsf.org. Fotos für redaktionelle Zwecke gibt es auf Flickr. ©RWH2021

Photos: IBSF / Viesturs Lacis

Bob4m H2 RKR 9157 FriedrichBob4m H2 RKR 9157 WC FriedrichBob4m H2 RKR 9158 WC podium

Related Tags

Themenspezifische News