Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 
Photos: IBSF / Viesturs Lacis

Kaillie Humphries auf Rang zwei vor Laura Nolte

Altenberg (RWH) Stephanie Schneider (GER) ist die Halbzeit-Führende im Frauen-Monobob bei der BMW IBSF WM 2021 in Altenberg. Bei der WM-Premiere der Disziplin rettete Schneider im zweiten der vier Rennläufe einen hauchdünnen Vorsprung von 0,04 Sekunden.

Mit Lauf-Bestzeit im zweiten Durchgang schob sich Kaillie Humphries (USA) von Platz vier noch dicht an die Führende Schneider heran und geht als Zweite in den Final-Tag mit noch einmal zwei Rennläufen.

Dritte ist derzeit Laura Nolte (GER, 0,18 Sekunden zurück). Mit Bahnrekord (1:00:00 Minuten) in Führung liegend nach dem ersten Lauf verlor die 22-Jährige im zweiten Durchgang durch Fahrfehler mehrere Zehntelsekunden.

Auf den Positionen vier und fünf gehen Mariama Jamanka und Kim Kalicki (beide GER) in den dritten WM-Rennlauf von Altenberg. Der Rückstand der beiden Athletinnen aus dem deutschen WM-Gastgeber-Team auf einen Medaillen-Rang beträgt gut 0,30 Sekunden.

Die Kanadierin Cynthia Appiah stellte im zweiten Rennlauf in Altenberg den Startrekord (6,00 Sekunden) auf und komplettiert vor dem Finale die Top sechs im Zwischen-Klassement.

>> Ergebnis nach WM-Lauf zwei von vier

Das WM-Finale im Frauen-Monobob mit den Rennläufen Nummer drei und vier ist am Sonntag, 14. Februar, um 9 und 10.30 Uhr.

Weitere Informationen, darunter die Athlet:innen-Profile und die Resultate gibt es auf ibsf.org. Fotos für redaktionelle Zwecke gibt es auf Flickr. ©RWH2021


Photos: IBSF / Viesturs Lacis

BMW IBSF WCh 2021 Altenberg WomMonobob day 1 Schneider finish webBMW IBSF WCh 2021 Altenberg WomMonobob day 1 Schneider lead webBMW IBSF WCh 2021 Altenberg WomMonobob day 1 Schneider start web


Related Tags

Themenspezifische News