Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 
Photos: IBSF / Viesturs Lacis

Bath (RWH) Greg Rutherford, Weitsprung-Olympiasieger von 2012 und Bronzemedaillengewinner von 2016, trainiert für einen Platz im britischen Bob-Team für die Olympiasaison 2021/2022. „Great to have  @GregJRutherford on board competing for a place in the team this season! Exciting times“, schrieb der Verband British Bobsleigh & Skeleton BBSA auf Twitter.

Der 34-Jährige, Weltmeister 2015 und Europameister 2014 und 2016, hatte 2018 seine Karriere offiziell beendet, will nun aber ein Comeback im Wintersport geben - und hat hoch gesteckte Ziele: "Ich war noch nie jemand, der etwas Halbherziges macht", sagte Greg Rutherford in einem Bericht der britischen Zeitung "The Guardian". "Ich komme zurück, und ich habe vor, Geschichte zu schreiben." Sein Ziel: der erste Brite mit Olympia-Medaillen im Sommer und im Winter zu werden.

Die Idee zu seinem Comeback-Versuch im Bob-Sport kam laut "Guardian" übrigens von keiner Geringeren als der zweimaligen Bob-Olympiasiegerin und Rekord-Weltmeisterin Kaillie Humphries (USA). Nun arbeitet Greg Rutherford mit dem britischen Bobpiloten Lamin Deen und dem BBSA-Trainerteam zusammen. ©RWH2021

Greg Rutherford’s Olympic bobsleigh dream: ‘I intend to make history’ | Greg Rutherford | The Guardian

>> The BBSA


Photos: IBSF / Viesturs Lacis

Related Tags

Themenspezifische News