Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 
Bobpilot Hans Peter Hannighofer und Anschieber Christan Röder mit Zweierbob-Bonze bei der BMW IBSF WM 2021 in Altenberg

Berchtesgaden (RWH) Die Olympia-Saison ist für Bobpilot Hans-Peter Hannighofer (GER) beendet, ehe sie begonnen hat. Der 23 Jahre alte Junioren-Weltmeister und WM-Dritte 2021 im Zweierbob, hat sich beim ersten Zentralen Leistungstest des deutschen Teams in Oberhof schwer verletzt, wie der Bob- und Schlittenverband für Deutschland (BSD) meldet. Beim Anschubtest zog er sich demnach einen Riss der Beugersehne im Knie zu. Er muss operiert werden und mehrere Monate pausieren.

Hans-Peter Hannighofer hatte als frisch gekürter Junioren-Weltmeister das Ticket für Altenberg geholt und dort im Februar bei seiner ersten BMW IBSF WM gleich Bronze im Zweier gewonnen. Bei seinen bislang vier Starts im BMW IBSF Weltcup im Winter 2020/2021 verpasste er zweimal als Vierter das Podium nur knapp und wurde in Innsbruck Dritter.

>> Pressemeldung BSD


Hans Peter Hannighofer GER

Related Tags