Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 
Bob-Weltmeisterin Kaillie Humphries erhält US-Staatsbürgerschaft; Photo: IBSF / Viesturs Lacis

San Diego (RWH) Kaillie Humphries (USA), Olympiasiegerin 2010 und 2014 und amtierende Weltmeisterin im Zweierbob und im Monobob, hat die Staatsbürgerschaft der Vereinigten Staaten erhalten. Das teilte der Nationalverband USABS mit. Dieser Schritt war eine Voraussetzung, um das Team USA bei den kommenden Olympischen Winterspielen 2022 in Peking zu vertreten. Kaillie Humphries, die bis zu den Olympischen Winterspielen in Peking für ihr Heimatland Kanada startete, muss sich noch qualifizieren und dann ins Olympia-Team berufen werden.

Um die Urkunde persönlich entgegen zu nehmen, flog die 36-Jährige für einen Tag in die USA: Ihr Weg zur Startlinie beim dritten BMW IBSF Weltcup 2021/2022 in Altenberg führte vom vorherigen Weltcup in Innsbruck (AUT) über das erforderliche Training in Altenberg, eine fünfstündige Fahrt nach Frankfurt, ihren Wohnort San Diego in Kalifornien und zurück über Frankfurt nach Altenberg. Am Samstag und Sonntag (4. und 5. Dezember) steht dort das jeweils dritte Rennen in der Frauen-Monobob Weltserie und im Frauen-Zweierbob auf dem Programm. ©RWH2021

Pressemeldung USABS

Related Tags

Themenspezifische News