Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 
Photos: IBSF / Girts Kehris

Innsbruck (RWH) Parabob-Weltmeister Jonas Frei aus der Schweiz geht als Führender in die beiden letzten Rennen zum IBSF Parasport-Weltcup 2021-2022. Nach drei Siegen in Folge bei den Saison-Rennen Nummer vier, fünf und sechs im Olympia-Eiskanal Igls (AUT) setzte sich der 24-Jährige mit 1253 Punkten an die Spitze der Gesamtwertung. Robert Balk (USA, 1196) ist nun Gesamt-Zweiter vor dem Briten Corie Mapp (1148).

Der erste Innsbruck-Weltcup, Ersatz für das im Dezember 2021 in Park City (USA) ausgefallene Rennen, gewann Jonas Frei aus der Schweiz vor Corie Mapp und Israel Blanco (ESP). Während bei diesem Rennen nur diejenigen Piloten an den Start gehen durften, die auch bereits für Park City an den Start,  standen bei den weiteren Innsbruck-Weltcups 18 Athleten auf der Startliste, darunter drei Frauen. Erstmals mit dabei waren die Italienerin Giulia Ruffato sowie Viesturs Masteiko aus Lettland. Im zweiten Rennen belegten Robert Balk (USA) und der Italiener Fabrizio Caselli hinter Sieger Frei die Podestplätze, im dritten Innsbruck-Weltcup feierte Flavio Menardi (ITA) auf Rang zwei seinen ersten Podestplatz vor Teamkollege Caselli.

Der IBSF-Parasport-Weltcup geht am 17. und 18. Februar 2022 in St. Moritz (SUI) zu Ende. Das Saisonfinale auf dem Olympia Bobrun St. Moritz Celerina wird dabei für die europäischen Athletinnen und Athleten als Europameisterschaft gewertet. Saison-Höhepunkt für die IBSF-Parasportler sind dann die Weltmeisterschaften 2022 in Lillehammer (NOR, 26.-27. Februar 2022). ©RWH2022


Photos: IBSF / Girts Kehris
Robert Balk USA Parasport INN 2 2022 GKRobert Balk USA Parasport INN 2 2022 GKRobert Balk USA Parasport INN 2 2022 GKRobert Balk USA Parasport INN 2 2022 GK

 

Related Tags

Themenspezifische News