Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 
Olympiasieger Friedrich nach erstem Olympia-Tag im Zweierbob knapp vor Lochner, Photos: IBSF / Viesturs Lacis

Gaitiukevich Dritter – Teams bis Platz sieben mit guten Medaillenchancen  

Yanqing (RWH) Zweierbob-Olympiasieger Francesco Friedrich (GER) ist bei den Winterspielen 2022 in Peking nach zwei von vier Rennläufen erneut auf Kurs Richtung Olympia-Gold.

Mit Anschieber Thorsten Margis, der schon beim Olympiasieg 2018 dabei war, hat Friedrich vor dem zweiten Olympia-Tag mit weiteren zwei Rennläufen im Yanqing Sliding Center 0,15 Sekunden Vorsprung auf Rang zwei. Den belegen mit Johannes Lochner/Florian Bauer (GER) Teamkollegen aus Deutschland – und machten das Rennen um den Olympiasieg noch einmal spannend: Mit Bestzeit im zweiten Lauf nahm Lochner dem Friedrich-Duo knapp eine Zehntelsekunde an Vorsprung ab.

Auf Rang drei gehen Rostislav Gaitiukevich/Alexei Laptev (ROC) in den Final-Tag. Das Zweierbob-Team vom Russischen Olympischen Komitee hat 0,94 Sekunden Rückstand auf die Führenden Friedrich/Margis.  

In Reichweite zumindest der Bronzemedaille sind derzeit auch noch die Teams auf den Rängen vier bis sieben: Christoph Hafer/Matthias Sommer (GER, 0,99 Sekunden zurück), die zeitgleichen Benjamin Maier/Markus Sammer (AUT) und Michael Vogt/Sandro Michel (SUI, beide 1,09 Sekunden zurück) und Rudy Rinaldi/Boris Vain (MON, 1,14 Sekunden zurück).

Sun Kaizhi/Wu Qingze und Li Chunjian/Liu Wei, die beiden Zweierbob-Teams von Olympia-Gastgeber China, gehen auf den Plätzen 14 und 22 in den Final-Tag. ©RWH2022

Francesco Friedrich (GER, Olympiasieger 2018, sieben Mal Weltmeister)

„Mit Startrekord und Bahnrekord im ersten Lauf waren wir erstmal sehr erleichtert! Uns ist da eine gute Fahrt gelungen. Morgen muss uns aber die Ausfahrt von Kurve sechs besser gelingen.“

Johannes Lochner (GER, Olympia-Fünfter 2018, vier Mal WM-Zweiter)

„Der zweite Lauf hat gezeigt, dass wir vorn mitfahren können – aber auch, wie knapp das alles ist. Wir müssen nochmal hart kämpfen morgen.“ 

Rostislav Gaitiukevich (ROC, EM-Bronze 2022, Gesamtweltcup-Dritter 2022)

„Ich bin sehr happy mit unseren beiden Läufen, vor allem mit den Starts. Aber ich weiß auch, dass Starts und Fahrten noch besser gehen.“


Photos: IBSF / Viesturs Lacis
OWG Beijing 2022 IBSF 2man bob day 1 Friedrich MargisJPG webOWG Beijing 2022 IBSF 2man bob day 1 Friedrich start web

Related Tags

Themenspezifische News