Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 
Bobpilotin An Vannieuwenhuyse hört auf, Photos: IBSF / Viesturs Lacis

Brüssel (RWH) Die belgische Bobpilotin An Vannieuwenhuyse hat das Ende ihrer Laufbahn als Athletin bekannt gegeben. "Nach den Olympischen Spielen habe ich mir Zeit genommen, um über meinen nächsten Schritt nachzudenken. Und obwohl ich die körperliche Herausforderung beim Anschub liebe, es absolut aufregend finde, die schnellsten Linien in der Bahn zu finden und in dieser unglaublichen Zeit tolle Freundschaften mit meinen Teamkollegen geschlossen habe... habe ich beschlossen, mich aus dem Bobsport zurückzuziehen", schrieb die 31-Jährige auf Facebook. 

An Vannieuwenhuyse begann ihre Bob-Karriere im November 2011 als Anschieberin von Elfje Willemsen. Bereits ein Jahr später wechselte sie selbst auf den Pilotensitz. Unter anderem gewann sie bei den Junioren-Weltmeisterschaften 2015 Bronze.

Ihre beste Saison im BMM IBSF World Cup war 2015/2016, als sie den sechsten Gesamtrang belegte. 2019 wurde An Vannieuwenhuyse Siebte bei den Europameisterschaften und Achte bei den BMW IBSF Weltmeisterschaften in Whistler (CAN). Bei ihren beiden olympischen Rennen 2018 in PyeongChang und 2022 in Peking belegte sie den zwölften bzw. 15. Platz. In den letzten Weltcup-Saisons saß die Belgierin öfter als Expertin neben Kommentator Martin Haven in der Kabine und war für ihre fundierten und spannenden Analysen bekannt und geschätzt. ©RWH2022

Photos: IBSF / Viesturs Lacis

An Vannieuwenhuyse BEL 1 VLAn Vannieuwenhuyse BEL 2 VLAn Vannieuwenhuyse BEL 3 VLAn Vannieuwenhuyse BEL 4 VL

Related Tags