Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 
Tina Hermann, GER Photo: Charlie Booker
Jane Channell auf Rang zwei, Janine Flock wird Dritte

Park City (RWH) Skeleton-Pilotin Tina Hermann aus Deutschland ist die Siegerin beim BMW IBSF Weltcup in Park City (USA). Beim fünften von acht Saison-Rennen war die Vorjahres-Dritte der Weltcup-Gesamtwertung nach zwei Rennläufen 0,41 Sekunden schneller als die Kanadierin Jane Channell, die auf Platz zwei in Park City das beste Weltcup-Resultat ihrer Laufbahn feierte. Weltcup-Titelverteidigerin Janine Flock aus Österreich (0,50 Sekunden zurück) feierte vier Wochen vor den BMW IBSF Weltmeisterschaften 2016 auf ihrer Heimbahn in Innsbruck auf Rang drei ihr bestes Saison-Resultat im Weltcup.
Kendall Wesenberg (USA) wurde im Utah Olympic Park hinter Teamkollegin Anne O’Shea Fünfte, das beste Weltcup-Resultat für die US-Lokalmatadorin.
In der Gesamtwertung zum BMW IBSF Weltcup 2015/2016 führt nach dem fünften von acht Rennen weiter Tina Hermann (GER, 1077 Punkte). Gesamt-Zweite bleibt Junioren-Olympiasiegerin und Vize-Weltmeisterin Jacqueline Lölling (GER, 948), die in Park City Siebte wurde. Jane Channell (CAN, 930) ist Dritte der Gesamtwertung.
Die vollständigen Ergebnislisten mit allen Lauf- und Gesamtzeiten sowie den aktuellen Weltcupstand finden Sie auf www.ibsf.org, via Twitter (@IBSFsliding) sowie über die offizielle IBSF-Seite und die IBSF-Gruppe auf Facebook. ©RWH2015-2016

Related Tags

Themenspezifische News