Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 
Photo: David McColm
Olympiasieger Alexander Tretyakov auf Rang zwei vor Matthew Antoine

Whistler (RWH) Skeleton-Athlet Sungbin Yun aus Korea ist mit seinem zweiten Sieg in den vor-olympischen Winter 2016/2017 im BMW IBSF Weltcup gestartet. 15 Monate vor den Olympischen Winterspielen 2018 im koreanischen PyeongChang verwies der WM-Dritte von 2016 Olympiasieger Alexander Tretyakov (RUS, 0,12 Sekunden zurück) auf Rang zwei. Hinter Tretyakov wurde Matthew Antoine (USA, 0,36 Sekunden zurück), der 2014 in Sochi Olympia-Bronze gewonnen hatte, Dritter.

Nicht auf dem Podium war erstmals seit fast drei Jahren Martins Dukurs aus Lettland. Der Weltcup-Titelverteidiger und Gesamtsieger der letzten sieben Winter, der das Weltcup-Podium zuletzt im Dezember 2013 am Königssee verpasst hatte, wurde in Whistler Vierter.

In der Gesamtwertung zum BMW IBSF Weltcup 2016/2017 führt nach dem ersten von acht Rennen Sungbin Yun (KOR, 225 Punkte) vor Alexander Tretyakov (RUS, 2010) und Matthew Antoine (USA, 200) ©RWH2016-2017

Photo: David McColm

Related Tags

Themenspezifische News