Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 
Photo: Charlie Booker
Whistler (RWH) Die frühere kanadische Skeleton-Athletin Cassie Hawrysh ist nun Skeleton-Cheftrainerin im Whistler Sliding Center, Austragungsort der olympischen Eiskanal-Wettbewerbe 2010 in Vancouver. Das gaben die Bahn-Betreiber in einer Pressemitteilung bekannt. „Ich bin sehr stolz darauf, jetzt offiziell meine neue Position als Chefcoach für Skeleton in Whistler bekannt geben zu dürfen“, schrieb Cassie Hawrysh dazu auf ihrer Facebook-Seite.
Die 33-Jährige war 2011 Gesamtsiegerin im IBSF-Nordamerika-Cup. In den Jahren 2012 und 2013 startete sie im Skeleton-Weltcup und kam mehrfach in die Top Ten. 2012 in Winterberg gewann sie mit Eric Neilson, Kaillie Humphries/Chelsea Valois und Lyndon Rush/Neville Wright den Team-Weltcup. 2014 fuhr Cassie Hawrysh als Ersatz-Athletin zu den Olympischen Winterspielen in Sochi. Ihr letztes Weltcup-Rennen war im Januar 2016 in Whistler, im Januar 2017 trat die WM-Zwölfte von 2013 bei ihrem letzten internationalen Rennen im Nordamerika-Cup an und belegte Rang neun. ©RWH2017

Photo (credit: Charlie Booker): Cassie Hawrysh (Dritte von rechts) mit ihren Teamkollegen nach dem Sieg beim Team-Weltcup 2012 in Winterberg

Related Tags

Themenspezifische News