Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 
Photo: Jens Müller
Oberhof (RWH) Jens Müller, 1988 Olympiasieger im Rennrodeln in Calgary (CAN), hört Ende Juni als Cheftrainer Skeleton beim Bob und Schlittenverband für Deutschland (BSD) auf. Dies gab der 52 Jahre alte Thüringer laut einer Pressemitteilung bei der Sportausschuss-Sitzung des BSD bekannt. 

Als verantwortlicher Trainer war Müller seit der Olympia-Premiere des Skeleton-Sports 2002 für die deutschen Athletinnen und Athleten zuständig. 15 Gold-, 19 Silber- und 19 Bronzemedaillen bei Olympischen Spielen, Welt- und Europameisterschaften gewannen seine Sportler seitdem. Zuletzt holte Weltmeisterin Jacqueline Lölling in PyeongChang (KOR) im Februar Olympia-Silber. 

In seiner aktiven Karriere als Rennrodler hatte Jens Müller neben Olympia-Gold auch den WM-Titel im Jahr 2000 auf dem Natureis von St. Moritz (SUI) gewonnen und war im gleichen Jahr auch noch Europameister geworden. ©RWH2018

Photo: BSD

Related Tags

Themenspezifische News