Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 
Photo: IBSF / Viesturs Lacis
London (RWH) Die britische Skeleton-Athletin Laura Deas, Olympia-Dritte von PyeongChang 2018, ist eine von vier Athleten, die in die Athletenkommission von UK Anti-Doping (UKAD) berufen wurden. Dies berichtet UKAD in einer Pressemitteilung.

"Es ist eine große Ehre, in die UKAD Athleten-Kommission berufen zu werden", sagte Laura Deas, die seit ihrem Debüt im Winter 2014/15 immer mindestens in den Top-Sieben in der Gesamtwertung zum BMW IBSF Weltcup war. "Saubere Athleten müssen geschützt werden und haben das Recht, sich auf Augenhöhe zu messen. Ich freue mich darauf, einen Beitrag zur Arbeit von UKAD zu leisten."

Die neuen Mitglieder treten der nun elfköpfigen UKAD-Kommission für eine erste Amtszeit von zwei Jahren bei. © RWH2018

>> Link UKAD Meldung

>> Link British Bobsleigh & Skeleton Federation Meldung

Photos: IBSF / Viesturs Lacis

Related Tags

Themenspezifische News