Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 
Photo: The BBSA - thebbsa.co.uk
Bath (RWH) Skeleton-Athlet Dominic Parsons aus Großbritannien, Olympia-Dritter 2018 in PyeongChang, nimmt sich im Winter 2018-2019 eine Wettkampf-Auszeit, um seine Promotion zu beenden. Das gab der britische Nationalverband British Bobsleigh & Skeleton Federation (BBSA) auf thebbsa.co.ok bekannt.

Dom Parsons war mit Olympia-Bronze seit 70 Jahren der erste männliche Olympia-Medaillengewinner für Großbritannien im Skeleton-Sport. Der 30-Jährige, der seit 2008 dem Nationalteam angehört, wird weiterhin mit den britischen Athleten in Bath trainieren, gleichzeitig aber an seiner Doktorarbeit in Maschinenbau arbeiten. Bis zum Sommer 2019 soll diese fertiggestellt sein, danach will Dom Parsons ins Wettkampfgeschehen zurückkehren.

„Dom bleibt Teil unseres Teams. Ich weiß, dass er unbedingt zu den nächsten Winterspielen 2022 in Peking will, um dort auf sein Olympia-Bronze aus diesem Jahr aufzubauen“, sagte Danny Holdcroft, Head of Performance bei British Skeleton. „Wir sind zuversichtlich, dass er das nach Beendigung seines Studiums schaffen wird.“ ©RWH2018

Photo: The BBSA - thebbsa.co.uk

http://www.thebbsa.co.uk/2016/parsons-to-finish-doctorate-before-focussing-on-beijing-2022-olympics/

Related Tags

Themenspezifische News