Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 
Photo: IBSF / Viesturs Lacis
Bath (RWH) Die Olympia-Dritte Laura Deas gehört zu den sechs britischen Skeleton-Athleten, die für den BMW IBSF World Cup 2018-2019 nominiert wurden. Das gab der Verband British Bobsleigh & Skeleton (BBSA) bekannt.
Nachdem die zweimalige Olympiasiegerin Lizzy Yarnold im Oktober ihren Rücktritt bekannt gegeben hatte, wird Laura Deas zusammen mit Kimberley Murray und Madeline Smith die Weltcup-Rennen im Frauen-Skeleton bestreiten. Im Männer-Skeleton besteht das britische Weltcup-Team aus Jerry Rice, Jack Thomas und Marcus Wyatt. Der Olympia-Dritte Dom Parsons setzt im nach-olympischen Winter für eine Saison aus.
Jugend-Olympiasiegerin Ashleigh Pittaway und Europacup-Gesamtsiegerin Brogan Crowley treten im IBSF Interkontinental Cup an. © RWH2018

Weltcup-Team GBR

Women: Laura Deas, Kim Murray, Maddy Smith

Men: Jerry Rice, Jack Thomas, Marcus Wyatt

Interkontinental Cup Team GBR:

Brogan Crowley, Ashleigh Pittaway, Craig Thompson

Europa-Cup Team GBR:

Hannah Stevenson, Phillipa Wellington, Stefan Squire

>> Pressemeldung BBSA

Related Tags

Themenspezifische News