Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 
Photo: IBSF / Viesturs Lacis
Winterberg (RWH) Der Bob- und Schlittenverband für Deutschland hat seine Athletinnen und Athleten für den BMW IBSF Weltcup 2018/2019 nominiert. Das gab der Verband auf bsd-portal.de bekannt.

Im Frauen-Skeleton will die Olympia-Zweite Jacqueline Lölling ihren dritten Gesamt-Weltcup in Folge gewinnen. Mit dabei im deutschen Weltcup-Team ist auch die Weltmeisterin von 2016 Tina Hermann. Den dritten Startplatz teilen sich in der ersten Saisonhälfte Sophia Griebel und Weltcup-Neuling Susanne Kreher, die beide jeweils zwei der ersten vier Weltcups bestreiten sollen.

Im Männer-Skeleton besteht das deutsche Team aus dem WM-Zweiten Axel Jungk, Alexander Gassner sowie Felix Keisinger. Keisinger, 2018 Dritter der Junioren-WM und Gesamtsieger im IBSF Interkontinental Cup, feiert beim Auftakt in Sigulda (LAT, 7.-9. Dezember) sein Weltcup-Debüt. ©RWH2018

>> Bericht auf bsd-portal.de

Related Tags

Themenspezifische News