Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 
Photo: IBSF / Viesturs Lacis
Medaillen gehen an Sportler aus acht Nationen

Park City (RWH) Skeleton-Athletin Leslie Stratton hat Sportgeschichte geschrieben als erste Siegerin aus Schweden bei einem IBSF-Rennen. Die 26-Jährige, die bis zur aktuellen Saison 2018/2019 im Bob- und Skeleton-Sport für die USA am Start war, gewann das erste Rennen zum IBSF Nordamerika-Cup in Park City (USA) vor den US-Athleten Kelly Curtis und Sara Roderick. Curtis gewann dann das zweite Rennen im Frauen-Skeleton, Stratton und Michelle Toukan (USA) belegten die Plätze zwei und drei.

Andrew Blaser aus den USA im Männer-Skeleton, Rudy Rinaldi / Boris Vain (MON) im Männer-Zweierbob und die Britinnen Mica McNeill / Montell Douglas im Frauen-Zweierbob siegten jeweils in beiden Nordamerika-Cup-Rennen von Park City. Die Medaillen gingen insgesamt an Athletinnen und Athleten aus acht Nationen (AUS, CAN, CHN, GBR, MON, SUI, SWE, USA).

Der IBSF Nordamerika-Cup in Park City endet am 21. November mit zwei Viererbob-Rennen. Das nächste NAC-Event findet in Lake Placid (USA, 30. November - 3. Dezember) statt. ©RWH2018

>> Resultate

>> Ranglisten

Related Tags

Themenspezifische News