Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 
Photo: IBSF
Belgierin Kim Meylemans gewinnt Skeleton-Silber vor Jugend-Olympiasiegerin Ashleigh Pittaway

Königssee (RWH) Skeleton-Athletin Anna Fernstädt (CZE) ist die Junioren-Weltmeisterin 2019. Die 22-Jährige hatte bereits 2018 Gold bei den IBSF Junioren-Weltmeisterschaften gewonnen – damals war sie noch für das deutsche Team am Start. Im Sommer 2018 wechselte Anna Fernstädt National-Team ihres Geburts-Landes, verteidigte nun am Königssee (GER) ihren Titel und ist damit die erste Junioren-Weltmeisterin aus Tschechien im Skeleton-Sport.

Die Silbermedaille holte sich auf der Kunsteisbahn am Königssee Kim Meylemans aus Belgien. Auch für das belgische Team ist dies die erste Skeleton-Medaille bei Junioren-Weltmeisterschaften. Jugend-Olympiasiegerin Ashleigh Pittaway aus Großbritannien kam auf Rang drei und gewann Bronze.

Yulia Kanakina aus Russland, Junioren-Weltmeisterin von 2017, wurde am Königssee Vierte.

Anna Fernstädt ist als Junioren-Weltmeisterin auch startberechtigt bei den BMW IBSF Weltmeisterschaften 2019 in Whistler (CAN, 25.02. – 09.03.2019). ©RWH2019

Related Tags

Themenspezifische News