Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 
Photos: IBSF / Viesturs Lacis

Bath (RWH) Laura Deas und Dom Parsons (GBR), Olympia-Dritte von PyeongChang 2018 führen das britische Skeleton-Team für den BMW IBSF World Cup an. Der Verband British Bobsleigh & Skeleton (BBSA) gab in einer Pressemitteilung die Teams für die verschiedenen IBSF-Rennserien bekannt.

Dom Parsons hatte eine Saison lang keine Wettbewerbe bestritten, um an der University of Bath im Fach Maschinenbau zu promovieren. Nun kehrt der 32-Jährige ins Team zurück. Mit dabei sind auch Marcus Wyatt, in der vergangenen Saison Sechster im Gesamtweltcup, und Craig Thompson, der im Februar in Lake Placid sein Weltcup-Debüt feierte.

Madelaine Smith und Kim Murray sind wie Laura Deas im Skeleton-Weltcup-Team der Frauen. Im Weltcup 2018/2019 waren die beiden Athletinnen 11. und 18.

Britisches Skeleton-Weltcup-Team

Frauen: Laura Deas, Kim Murray, Madelaine Smith

Männer: Dom Parsons, Craig Thompson und Marcus Wyatt

Britisches Skeleton-ICC-Team

Frauen: Ashleigh Pittaway, Brogan Crowley

Männer: Jerry Rice, Stefan Squire

Britisches Skeleton-EC-Team

Frauen: Amelia Coltman, Rachel Hanagan, Hannah Stevenson

Männer: Laurence Bostock, Alex Corby, Benji Fulker, Jacob Salisbury, Matt Weston

Die Nominierungen werden Mitte Januar neu bewertet. In der zweiten Saisonhälfte kann es also noch zu Änderungen in den britischen Teams kommen. ©RWH2019

>> BBSA Pressemeldung

Related Tags

Themenspezifische News