Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 
Photos: IBSF / Viesturs Lacis

Felix Keisinger und Alexander Gassner zeitgleich auf Platz zwei

Sigulda (RWH) Mit Weltcup-Sieg Nummer 55 hat Skeleton-Titelverteidiger Martins Dukurs (LAT) den BMW IBSF Weltcup 2020/2021 eröffnet.

Beim ersten Saisonrennen fuhr der 36 Jahre alte Lette auf der Heimbahn zwei Mal Lauf-Bestzeit und brachte 0,79 Sekunden Vorsprung zwischen sich und Platz zwei. Der war in Sigulda doppelt besetzt: Junioren-Weltmeister Felix Keisinger und Mixed-Team-Weltmeister Alexander Gassner (beide GER) kamen nach den beiden Rennläufen in Sigulda auf die gleiche Gesamt-Zeit.

Tomass Dukurs, der ältere der beiden Dukurs-Brüder, fiel im zweiten Lauf noch von Platz zwei auf Rang vier zurück.

Der Brite Matt Weston feierte bei seinem zweiten Weltcup überhaupt auf Rang fünf sein bestes Ergebnis bislang.

Weltmeister Christopher Grotheer belegte in Sigulda Platz elf.

Weitere Informationen, darunter die Athlet:innen-Profile und die Weltcup-Resultate gibt es auf ibsf.org. ©RWH2020


Photos: IBSF / Viesturs Lacis
>> find more photos on Flickr

MSkel BMW IBSF WCup 1 20 21 Sigulda MDukurs 2

Related Tags

Themenspezifische News