Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 
Photos: IBSF / Viesturs Lacis

Calgary (RWH) Der Verband Bobsleigh Canada Skeleton hat das Skeleton-Nationalteam benannt. Der Kader wird von vier Olympia-Athlet:innen angeführt: Jane Channell, Elisabeth Maier, Kevin Boyer und Dave Greszczyszyn. Maier kehrt nach einjähriger Mutterschafts-Pause ins Team zurück. Sie startet bereits beim aktuellen BMW IBSF Weltcup in Innsbruck (AUT), ebenso wie ihr Mann, Bobpilot Benjamin Maier aus Österreich.

Nominiert wurden bei den Frauen auch Jaclyn Laberge und Madison Charney. Mark Lynch, der in der vergangenen Saison als Rookie im Weltcup unterwegs war, sowie Kyle Murray komplettieren das Männer-Team. 

Kanada hat in diesem Winter beim Frauen-Skeleton und Männer-Skeleton je zwei Weltcup-Quotenplätze. Wer genau bei welcher Rennserie startet, entscheidet der VErband in den nächsten Tagen. 

Bobsleigh Canada Skeleton plant, nach dem Jahreswechsel Athlet:innen zu internationalen Wettkämpfen zu entsenden, sofern die Situation in der COVID-19-Pandemie das erlaubt. 

>> Pressemeldung Bobsleigh Canada Skeleton

Related Tags

Themenspezifische News