Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 
Photos: IBSF / Viesturs Lacis

Felix Keisinger und Titelverteidiger Christopher Grotheer auf Platz zwei und drei

Altenberg (RWH) Skeleton-Europameister Alexander Tretiakov (BFR, Bobsleigh Federation of Russia) geht nach zwei von vier Läufen als Führender in den zweiten Renn-Tag bei den BMW IBSF Weltmeisterschaften 2021 in Altenberg.

Dem Weltmeister von 2013 dicht auf den Fersen sind die Athleten aus dem deutschen Heim-Team: Felix Keisinger (0,04 Sekunden zurück), der Junioren-Weltmeister von 2020, ist im Zwischen-Klassement Zweiter vor WM-Titelverteidiger Christopher Grotheer (0,06 Sekunden zurück).

Junioren-Weltmeister Evgeniy Rukosuev (BFR, 0,49 Sekunden zurück) verbringt die Nacht zum zweiten WM-Tag auf Rang vier. Der Gesamtweltcup-Zweite Alexander Gassner (GER, 0,66 Sekunden zurück) und der Brite Matt Weston (0,83 Sekunden zurück) komplettieren die Top sechs.

Weltcup-Gesamtsieger Martins-Dukurs (LAT), Rekord-Weltmeister mit sechs Titeln zwischen 2011 und 2019, erwischte einen rabenschwarzen Auftakt-Tag. In den dritten der vier Rennläufe geht der zehnmalige Weltcup-Gesamtsieger aus Lettland auf Rang 14 und mit 1,83 Sekunden Rückstand auf den Führenden Tretiakov.  

Olympiasieger Sungbin Yun aus Korea beendete den ersten WM-Tag auf Rang 16.

Der WM-Finaltag im Männer-Skeleton mit den Rennläufen Nummer drei und vier ist am Freitag, 12. Februar (13 und 15 Uhr).

>> Ergebnis nach Lauf zwei von vier

Weitere Informationen, darunter die Athlet:innen-Profile und die Resultate gibt es auf ibsf.org. Fotos für redaktionelle Zwecke gibt es auf Flickr. ©RWH2021

Photos: IBSF / Viesturs Lacis

SkelM H1 RKR 1397 TretiakovSkelM H1 RKR 1398 TretiakovSkelM H2 RKR 1397 Tretiakov

Related Tags

Themenspezifische News