Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 
Photo: Agathe Bessard

La Plagne (RWH) Die französische Skeleton-Athletin Agathe Bessard hat die Lettin Lelde Priedulena als neue Trainerin für die Olympia-Saison 2021/2022 vorgestellt. „Ich freue mich, euch @lelde_priedulena als meine Trainerin für die neue Saison vorzustellen. Sie hilft mir bei der athletischen Vorbereitung und beim Fahr-Training in der Olympia-Saison“, schrieb die 22-Jährige bei Instagram.

Agathe Bessard fuhr bereits 2014 im Alter von 15 Jahren ihre ersten internationalen Rennen. In der OMEGA Jugend-Serie qualifizierte sie sich für die Olympischen Jugend-Winterspiele 2016 und holte in Lillehammer (NOR) die Bronzemedaille. Seitdem fuhr die Französin in allen IBSF-Rennserien, seit Januar 2020 auch im BMW IBSF Weltcup.

Die 27 Jahre alte Lelde Priedulena wurde 2016 als erste lettische Skeleton-Athletin Junioren-Weltmeisterin. Bei ihren 45 Einsätzen im BMW IBSF Weltcup zwischen 2012 und 2019 verpasste sie mehrfach als Vierte das Podium nur knapp. Bei den BMW IBSF Weltmeisterschaften 2017 am Königssee und den Olympischen Winterspielen 2018 in PyeongChang (KOR) wurde Lelde Priedulena jeweils Siebte. Nach dem Ende ihrer Laufbahn als Athletin war die Lettin unter anderem als Skeleton-Coach des Internationalen Bob & Skeleton Verbands IBSF für die Athletinnen und Athleten aus Nationen ohne eigene Trainer verantwortlich. ©RWH2021

>> Agathe Bessard bei Instagram   >> IBSF Athleten-Profil


Photos: IBSF / Viesturs Lacis (header photo: Agathe Bessard)

Agathe Bessard FRA skeleton 1 VL 1000 600Agathe Bessard FRA skeleton 2 VL 1000 600Lelde Priedulena LAT Skel VL web

Related Tags