Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 
Skeleton-Athletin Kimberley Bos Europameisterin und Weltcup-Gesamtsiegerin 2022, Photos: IBSF / Viesturs Lacis

Jaclyn Narracott erste Weltcup-Siegerin aus Australien, Mirela Rahneva wird Dritte

St. Moritz (RWH) Der erste Weltcup-Sieg für Australien und für die Niederlande die Premiere in Sachen EM-Titel und Weltcup-Gesamtsieg im Frauen-Skeleton: Das Finale zum BMW IBSF Weltcup 2021/2022 in St. Moritz geht gleich mehrfach in die Sportgeschichte ein.

Kimberley Bos aus den Niederlanden trug sich beim Weltcup-Finale der Olympia-Saison als erste Gesamtsiegerin ihrer Nation in die Sport-Geschichtsbücher ein. Gleichzeitig gewann sie – ebenfalls eine Premiere für eine Athletin aus den Niederlanden – EM-Gold in der Wertung des Rennens als Skeleton-Europameisterschaft.

Der Weltcup-Sieg in St. Moritz ging jedoch an eine andere Athletin. Jaclyn Narracott aus Australien feierte zum Saison-Abschluss 2022 ihren ersten Sieg in der Rennserie und den ersten überhaupt für Australien im Frauen-Skeleton. 0,06 Sekunden Vorsprung hatte die 31-Jährige vor Weltcup-Gesamtsiegerin Kimberley Bos (NED). Weltcup-Rang drei ging in St. Moritz an die Kanadierin Mirela Rahneva, 0,66 Sekunden hinter Siegerin Narracott.

EM-Silber gewann Janine Flock (AUT), die in der Weltcup-Wertung Vierte wurde. Für die Österreicherin ist es die zehnte EM-Medaille in Folge seit 2013, EM-Gold gewann die 32-Jährige 2014, 2016 und 2019.

Bronze bei den Skeleton-Europameisterschaften der Frauen ging in St. Moritz an Valentina Margaglio aus Italien. Die WM-Dritte im Skeleton-Mixed 2020 war in beiden Rennläufen die beste Startzeit und wurde in der Weltcup-Wertung Fünfte.

Siegerin in der Gesamtwertung zum BMW IBSF Weltcup 2021/2022 ist Kimberley Bos (NED, 1600 Punkte) vor Janine Flock (AUT, 1481) und Elena Nikitina (RUS, 1458). Nikitina, die Europameisterin von 2021, wurde in St. Moritz Elfte.

Weitere Informationen, darunter die Athlet:innen-Profile und die Weltcup-Resultate gibt es auf ibsf.org. Fotos für redaktionelle Zwecke gibt es auf Flickr. ©RWH2022 


Photos: IBSF / Viesturs Lacis
BMW IBSF WCup 21 22 STM WSkel Bos startBMW IBSF WCup 21 22 STM WSkel Bos WCup overallBMW IBSF WCup 21 22 STM WSkel Narracott winBMW IBSF WCup 21 22 STM WSkel podium ECh webBMW IBSF WCup 21 22 STM WSkel podium WCup overallBMW IBSF WCup 21 22 STM WSkel podium WCup web

Related Tags

Themenspezifische News