Skeleton-Athletin Savannah Graybill gibt Rücktritt bekannt

Denver (RWH) Skeleton-Athletin Savannah Graybill (USA), 2019 WM-Dritte im Teamwettbewerb, beendet ihre Laufbahn als Athletin. „It’s retirement time“, schrieb die 34-Jährige auf Facebook und bot gleichzeitig ihren Schlitten zum Verkauf an. 

Savannah Graybill startete bei den Weltmeisterschaften 2017, 2019 und 2020 für das US-Team. 2019 in Whistler (CAN) gewann sie im Team mit Skeleton-Kollege Greg West und den Zweierbob-Teams Brittany Reinbolt/Jessica Davis und Geoffrey Gadbois/Kristopher Horn die Bronzemedaille. 

Ihr erstes Rennen bestritt die in Denver geborene Savannah Graybill im März 2011im Nordamerika-Cup, ihren ersten Weltcup im Dezember 2014. Platz fünf in Lake Placid (USA) war gleichzeitig ihr bestes Weltcup-Resultat. Im Nordamerika-Cup belegte die frühere Hockeyspielerin im Winter 2020/2021 Gesamt-Rang drei, 2021/2022 war die Gesamt-Vierte im IBSF-Interkontinentalcup. ©RWH2022

WCh_2019_Whistler_Team_USA_Graybill.jpg