Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 
Nach 61 Weltcupsiegen und sechs WM-Titeln: Skeleton-Athlet Martins Dukurs hört auf, Photos: IBSF / Viesturs Lacis

Sigulda (RWH) 61 Weltcup-Siege, elf Titel im Gesamt-Weltcup, 12 EM- und sechs WM-Titel, dazu Olympia-Silber 2010 und 2014 – Martins Dukurs aus Lettland ist unbestritten der erfolgreichste Skeleton-Athlet in der Sportgeschichte. Nach 22 Jahren internationaler Rennen gab der 38 Jahre alte Athlet nun das Ende seiner aktiven Karriere bekannt.

Seit dem Jahr 2000 ist der Name Dukurs – neben Martins auch noch der seines älteren Bruders Tomass – fester Bestandteil der Startlisten im Skeleton-Weltcup. Martins Dukurs feierte seinen ersten Sieg in der Rennserie im Februar 2008 in Winterberg (GER), 60 weitere sollten in den folgenden 14 Jahren folgen. Auch sein letztes Rennen im Skeleton-Weltcup, im Januar 2022 in St. Moritz (SUI), beendete der Rekordsieger auf Rang eins.

„Ich habe eine Entscheidung getroffen, voller Emotionen, aber logisch“, schrieb Martins Dukurs auf Instagram und bedankte sich bei allen, die ihn während zweier Dekaden Leistungssport unterstützt haben. „Ich habe Niederlagen erlebt, großartige Siege, unbeschreibliche Aufregung und werde den Wettkampf definitiv vermissen. Aber manchmal muss man aufhören, um neue Herausforderungen im Leben anzunehmen.“


Photos: IBSF / Viesturs Lacis

BMW IBSF WCup 21 22 STM MSkel MDukurs winBMW IBSF WCup 21 22 STM MSkel MDukurs win 2 webMSkel BMW IBSF WCup 1 20 21 Sigulda MDukurs win web

Related Tags

Themenspezifische News